Artikel

In diesem Artikel des Grundschulverbands wird mit allen Vorurteilen bezüglich einer modernen Grundschule, die mit „Lesen durch Schreiben“, im offenen Unterricht, mit individuellen Bewertungsformen und ohne Hausaufgaben etc. arbeitet, aufgeräumt und mit wissenschaftlichen Argumenten widerlegt:
180320-Faktencheck-Grundschule-final

Im Herbst 2018 wurde in vielen kleinen wie großen und namhaften Medien erneut die Leselernmethode „Lesen durch Schreiben“ unsachlich und mit sehr bedenklichen Schlussfolgerungen (wie zum Beispiel ein angedachtes Verbot in Brandenburg) diskutiert und in der Öffentlichkeit als Verursacher von schlechten Rechtschreibleistungen abgestempelt. Auch dazu finden Sie hier einige Richtigstellungen des Grundschulverbandes:

Pressemitteilung des Grundschulverband

Positionspapier

PM-Rechtschreibunterricht-Fibel