Vermeer zu Besuch bei uns

Da die Museen in Dresden Mitte November letzten Jahres schließen mussten und die Sonderausstellung „Johannes Vermeer. Vom Innehalten“ mittlerweile abgebaut wurde, konnten wir uns die berühmten Kunstwerke leider nicht mehr ansehen. Doch wir hatten großes Glück, dass die Kinder dennoch den Künstler Vermeer kennenlernen konnten.

Ruth Neidhardt, eine Mama unserer Schule, brachte uns Anfang Dezember die Kunstwerke in einer Miniatur-Ausstellung in die Schule. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden überließen uns großzügig die übrig gebliebenen Hefte für eine Rätsel-Tour durch die Ausstellung und die dazugehörenden, vorgesehenen Preise.

Die Ausstellung kann daher derzeit durch mehrere Klassen unserer Schule wandern.

Mit viel Freude und Begeisterung treten die Kinder immer wieder an die kleinen Reproduktionen der Kunstwerke heran. Sie lassen sich vom holländischen Licht verzaubern und entdecken die vielen kleinen Details in den Gemälden. In einer Klasse gab es sogar eine richtige Ausstellungseröffnung mit Saft aus bunten Bechern und einer kleinen Rede. Wir haben auch ein Gäste-Büchlein angelegt, in dem die Kinder ihre Gedanken festhalten können.

Herzlichen Dank noch einmal an Ruth Neidhardt und die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.