Fast normal …

Wir sind unheimlich froh und erleichtert, dass wir in den letzten Wochen des Schuljahres wieder fast normal Schule „machen“ und leben können. Die Kinder haben in den letzten Monate alle möglichen Regelungen und verordneten Einschränkungen, verursacht durch die Pandemie, tapfer, vorbildlich und ohne Klagen mitgetragen. Um so größer war ihr Jubel, als für sie vor kurzem die Maskenpflicht wegfiel und sie sich seitdem wieder frei und selbstbestimmt im Schulhaus bewegen und alle verfügbaren Räume für ihre verschiedenen Vorhaben nutzen können. Ein paar Highlights unseres Schullebens konnten wir schon wiederbeleben: das Baumklettern, die Holzwerkstatt, in der gerade Hochbeete entstehen, den Schach-, Töpfer- und Origamikurs. Nach anderthalb Jahren ist eine neue Ausgabe unserer Schulzeitung erschienen Für unser neues Schuleinführungsstück proben Musiker und Schauspieler fleißig und unermüdlich. Dass einige Klassen noch in ein Landheim fahren konnten, verschafft uns ein versöhnliches Ende dieses schwierigen Schuljahrs.