Kinderstimmen und Bilder zur Weihnachtswerkstatt

Wir fanden schön, dass man so viele unterschiedliche Sachen machen konnte. Man konnte zum Beispiel Räucherhäuschen aus Blumentöpfen bauen, Lebkuchenhäuschen aus Keksen und Gummibärchen mit Puderzucker kleben, Kerzen auf dem Hof ziehen, Wichtel aus Holz anmalen, kleine Tannenbäume aus Filz auffädeln, Kerzen verzieren, Weihnachtskarten gestalten und vieles andere auch noch. Schön war auch, dass wir die ganze Zeit im Schulhaus mit unseren Freunden umhergehen konnten. Ich (Leo) habe ein Räucherhäuschen gebaut und es ist mir leider in der Garderobe runtergefallen. Ich war da sehr traurig. Wir fanden cool, also schön, dass das Mittagessen aus einer Gulaschkanone kam. Eine Gulaschkanone ist eine Kochstelle, die früher die Soldaten im Krieg zum Kochen benutzt haben. Ich habe so was bisher noch nicht gesehen. Die Kartoffelsuppe war schön heiß und sehr würzig.

Leo und Rosa aus der 2c

 

Wir fanden an der Weihnachtswerkstatt toll, dass es so schöne Angebote gab, zum Beispiel Sport in der Turnhalle, Duftsäckchen herstellen, Kekshäuser bauen und Magnete gestalten. Es war auch schön, dass man überall alles gut erklärt bekommen hat. In jedem Klassenzimmer gab es Kinder, die uns geholfen und uns die Materialien gegeben haben. Schwierig war manchmal nur, dass die Helfer schwer zu sehen waren. Vielleicht können wir es nächstes Jahr so machen, dass die Helfer entweder ein Schild tragen oder etwas Auffallendes anhaben. Besonders gut hat uns das Angebot Sport und Spiel in der Turnhalle gefallen, weil es schöne Spiele gab und es lustig war. Es war jedenfalls eine schöne Weihnachtswerkstatt!

Babett und Jacob aus der 4c